Sport und Spaß im TCM 

 

 


Derzeit keine LK Turniere in Planung!



Gelungenes Leistungsklassenturnier 2014 

Lokalmatador Martin Keil kämpfte sich ins Finale

Turnierorganisator und TCM-Sportwart Frank Eibelshäuser freute sich über ein interessant besetztes Teilnehmerfeld, für das sich Tennisspieler aus zehn verschiedenen hessischen Vereinen angemeldet hatten. Der gastgebende TCM schickte dabei mit fünf Akteuren die größte Teilnehmergruppe ins Rennen. Das Turnier wurde nach dem klassischen K.O.-System gespielt, mit einer zusätzlichen Nebenrunde, an der die Akteure teilnehmen durften, die ihr erstes Hauptrundenspiel verloren hatten. „Die Mischung im Feld mit Teilnehmern aus den Tennisbezirken Offenbach, Darmstadt, Frankfurt und Mittelhessen war ideal und die Zuschauer haben an beiden Turniertagen interessante und teils hochklassige Spiele gesehen“, waren sich die beiden Turnierleiter Ferdinand Deiß und Constanze Eibelshäuser einig.

Hier eine kleine Bildergalerie zum Turnier

 

Am Sonntag sahen die rund 70 Zuschauer auf der Anlage zwei hochklassige Halbfinals. Im ersten Semifinale traf mit dem Schönecker Marcel Pfaff die Nr. 2 der Setzliste auf den ungesetzten Überraschungs-Halbfinalisten Christopher Zulauf (1. FCA Darmstadt).
In einem eineinhalbstündigen Match behielt der Favorit Pfaff mit seinen harten und präzisen Grundschlägen schlussendlich verdient mit 6:4 und 6:1 gegen den kraftvoll spielenden Darmstädter die Oberhand. Spektakuläre Ballwechsel gab es auch im zweiten Halbfinale zu sehen, in dem sich mit Lokalmatador Martin Keil vom TC Mittelbuchen, der Nr. 3 der Setzliste, der von vielen Beobachtern im Vorfeld als leichter Favorit bewertete Teilnehmer befand. Mit Miguel Barrera (SC SaFo Frankfurt) stand ihm ein weiterer ungesetzter Akteur gegenüber, der zuvor im Achtelfinale mit einem Zweisatzsieg gegen den Top-Gesetzten Tobias Fuchs (TC Niddatal) bereits für einen Paukenschlag gesorgt hatte.

Im Halbfinale übernahm Martin Keil von Anfang an mit seinen druckvollen Grund- und harten Aufschlägen die Spielkontrolle und setzte sich letztlich deutlich mit 6:1 und 6:0 gegen Barrera durch. Nachdem sich Miguel Barrera anschließend den dritten Platz durch einen 6:1 7:5-Sieg gegen Christopher Zulauf gesichert hatte, begann das mit Spannung erwartete Finale zwischen den an Position 2 und 3 gesetzten Marcel Pfaff und Martin Keil. Nachdem Pfaff im ersten Satz deutlich weniger Fehler als seinem drei Jahre älteren Mittelbuchener Gegner unterliefen und dieser klar mit 6:1 an den Schönecker ging, kam Keil im zweiten Satz nochmal ins Spiel zurück, führte bereits mit 4:2, konnte aber schlussendlich den zweiten Durchgang nicht für sich verbuchen, so dass Marcel Pfaff sich mit 6:1 7:5 den Turniersieg sicherte. Der Dank des Turnierorganisators und der Turnierleitung geht insbesondere auch an die zahlreichen fleißigen Vereinsmitglieder und das Team des TCM-Vergnügungsausschusses, die durch ihre Mithilfe bei der Turnierdurchführung und ihre Unterstützung bei der Verpflegung der Teilnehmer und Gäste einen wichtigen Beitrag zum Gelingen der Veranstaltung geleistet haben.